Der deutsche Schäferhund

 

Die Hunderasse gilt als sehr aktiv und lebendig. Sie benötigt sehr viel Aktivität und Auslauf. Zudem stellt die Rasse sehr hohe Anforderungen an den Halter, diese Gruppe teilweise sehr anfällig und sensibel für Magen und Darm Beschwerden sein kann. Sollte der Besitzer kein auf den Hund abgestimmtes Futter kaufen, so könnte es sein, dass häufige Besuche beim Tierarzt keine Seltenheit sind.

 

Gleichwohl ist diese Rasse dadurch klassifiziert, dass diese sehr Aufmerksamkeit benötigt. Ein deutscher Schäferhund eignet sich in jedem Fall als Polizeihund und oder aber auch als Wachhund. Er gilt als sehr familienfreundlich und belastbar.

 

Weitere Eigenschaft ist die Fähigkeit, sich schnell an neue Familienmitglieder anzupassen. Der Hund gilt für viele jedoch als sehr anspruchsvoll und teilweise auch als etwas verspielt.

Wichtig für Hundehalter ist, dass der Hund seine eigenen Erfahrungen machen muss und der Halter sich intensiv um die Betreuung und ähnliches bemüht.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0